Der Herbst bringt nicht nur kühlere Temperaturen und bunte Blätter sondern auch günstigere Preise für Übernachtungen, Flug- oder Zugtickets. Mit dem Ende der Sommersaison ziehen die Touristenmassen ab und du kannst du in aller Ruhe auf Entdeckungstour gehen. Beim Museumsbesuch musst du nicht in der Schlange stehen und es gibt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, bei denen du in die örtliche Kultur eintauchen kannst. Die perfekte Zeit also für einen entspannten Kurztrip. Wir stellen dir fünf Destinationen vor, die du diesen Herbst besuchen solltest.

Paris wie die Pariser

Die französische Hauptstadt hat zu jeder Jahreszeit ihren Charme, aber im Herbst ist sie besonders bezaubernd. Gärten und Parks färben sich in den unterschiedlichsten Goldtönen und die Pariser kommen aus dem Sommerurlaub zurück. Das ist der Start der neuen Kultursaison in Paris und der Beginn des jährlichen Herbstfestivals (Paris Autumn Festival). Bis Ende des Jahres kannst du in diesem Rahmen an Veranstaltungen im Bereich Theater, Tanz, Musik oder Film teilnehmen und die Stadt wie ein Pariser entdecken. Mache einen Spaziergang im Jardin du Luxembourg, lausche dem Knistern der Blätter unter deinen Füßen und genieße eine heiße Schokolade in einem gemütlichen Café. Da die Bikini-Saison nun auch offiziell zu Ende ist, kannst du dir dazu auch so viele Croissants wie du willst genehmigen!

Paris

Paris © Laura Goudon / Shutterstock

Hygge in Kopenhagen

Für einen absolut gemütlichen Städtetrip solltest du nach Kopenhagen. Wenn der Duft von Holz und Apfelkuchen in der Luft liegt, versprüht Dänemarks Hauptstadt Hygge pur. Hülle dich in einen kuscheligen Pullover und tauche ein in das reiche Kulturangebot. Während der dänischen Herbstferien, zwischen 15. und 21. Oktober, bieten viele Attraktionen und Museen besondere Aktivitäten an. Außerdem findet am 12. Oktober die Nacht der Kultur (Kulturnatten) statt. Diese jährliche Veranstaltung sollte unbedingt auf deiner Liste für einen Kopenhagen-Besuch stehen. Mit einem Culture Pass kannst du den ganzen Abend lang am Kunst- und Kulturprogramm von über 250 Institutionen teilnehmen und die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen.

Kopenhagen

Kopenhagen © Florencia Viadana / Unsplash

Über Wasser in Venedig

Wenn die Temperaturen angenehmer und die Touristen weniger werden, kann die Lagunenstadt endlich zur Ruhe kommen. Du musst vor dem Dogenpalast nicht stundenlang in der Schlange stehen und möglicherweise steht dir ein besonderes Erlebnis bevor: jährlich zieht die “Acqua Alta” (Hochwasser) in Venedig ein und taucht den Markusplatz in ein magisches Spiegelbild. In der ganzen Stadt werden Stege aufgebaut, über die man im Trockenen durch die Gassen schlendern kann. Ein guter Tipp: Gummistiefel nicht vergessen! Nimm dir auch Zeit, um andere Inseln in der venezianischen Lagune zu besuchen. Steig in einen Wasserbus und entdecke das farbenprächtige Burano. Die kleine Insel ist bekannt für ihre Spitzenkunst und mit der Vaporetto-Linie 12 ab Fundamento Nuove in ca. 40 Minuten zu erreichen. Die kunterbunten Fischerhäuschen sind die perfekte Fotokulisse!

Burano

Burano © Kenan Kitchen / Unsplash

Sommer verlängern auf Malta

Noch keine Lust auf Herbst? Dann verlängere auf Malta deinen Sommer, denn hier hast du selbst im November noch gute Chancen auf sommerliche Temperaturen. Außerdem hast du jetzt die letzte Chance die Kulturhauptstadt 2018 zu besuchen. Als Kulturhauptstadt bietet Valletta ein großes Angebot an kulturellen Veranstaltungen. Am 06. Oktober findet die lange Nacht der Museen, die Notte Bianca, statt. Sie ist Malta´s größte Kunst- und Kulturveranstaltung und findet einmal im Jahr statt. In dieser Nacht kann man gratis in alle Museen und die ganze Stadt verwandelt sich in eine Freiluftbühne. Restaurants und Cafés stellen Tische und Stühle in den kleinen Gassen auf und Konzerte oder Theaterstücke werden auf öffentlichen Plätzen und in den Straßen aufgeführt. Ein absolut magisches Schauspiel!

Malta

Malta © Ostap Senyuk / Unsplash

Kulinarischer Herbst in Slowenien

Das grüne Herz Europas wechselt im Herbst sein Farbenkleid und erstrahlt in den unterschiedlichsten Goldtönen. Slowenien ist bekannt für seine gesunden Gewässer und wo lässt es sich in der kühleren Jahreszeit besser entspannen, als in Thermen und Heilbädern? Um die kulinarisch Seite des Herbstes zu kosten, solltest du Ljubljana besuchen. Die lebendige Hauptstadt durfte 2016 den stolzen Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ tragen und lockt mit dem Duft von Glühwein und heißen Maronen. Im November kommst du als Feinschmecker voll auf deine Kosten, denn dann ist die “November Gourmet Ljubljana”. Den ganzen Monat lang finden in diesem Rahmen gastronomische Veranstaltungen statt, bei denen du traditionelle Gerichte probieren kannst.

Ljubljana

Ljubljana © Tomas Kulaja / Shutterstock

Es gibt viel zu entdecken im Herbst. Plane deine nächste Reise und lass dich von unseren Angeboten inspirieren!

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals