Die Gewinnerin des TravelBird Stipendiums steht fest!

358 Universitäten aus 37 Ländern nahmen an dem Stipendium Wettbewerb teil. Auch Studenten von 22 österreichischen Universitäten und Fachhochschulen waren teilnahmeberechtigt. Zwei Wochen nach Einsendeschluss freuen wir uns, die Gewinnerin unseres Wettbewerbs bekannt zu geben - Die Deutsche Nathalie Welle hat die Frage, "Was war bisher deine inspirierendste Reiseerfahrung?", am kreativsten beantwortet und setzte sich gegen 300 weitere Bewerber durch. Nathalie gewinnt einen Praktikumsplatz in unserem Firmensitz in Amsterdam sowie ein Preisgeld von 3000€.

Wir haben die Gewinnerin zu sich und ihrem Beitrag interviewt

© Nathalie Welle

Steckbrief:

Name:
Mein Name ist Nathalie Welle.

Nationalität:
Deutsch

Universität:
Ich studiere Medienmanagement an der Hochschule Mittweida. Eine Fachhochschule für angewandte Wissenschaften mit dem modernsten Medienzentrum Europas, welche den Sitz in der gleichnamigen, sächsischen Stadt Mittweida hat. Sie gilt als die größte Fachhochschule des Bundeslandes Sachsen.

Wohnort:
Da mein ursprünglicher Wohnort eine zu große Entfernung (ca. 550 Kilometer) zum Standort meiner Hochschule darstellt, entschied ich mich, zu Beginn meines Studiums, in das kleine, aber feine Mittweida zu ziehen.

Sprachen:
Muttersprache - Deutsch, fließend in Englisch, Grundkenntnisse in Spanisch und Französisch

Wo verbringst du am liebsten deine Freizeit?
Meine Freizeit verbringe ich definitiv am liebsten an der frischen Luft! Ich liebe es, draußen zu sein. Egal, ob es sich dabei um eine Laufrunde durch den Wald oder einen Spaziergang durch unser kleines Städtchen handelt. Beides ermöglicht mir einen Ausgleich zu den Vorlesungen, denn so ein paar Minuten im Grünen können wahre Wunder bewirken.

Was sind deine Hobbies?
Wenn es nach mir ginge, würde ich jeden Tag aufs Neue die Koffer packen und die Welt bereisen. Wenn ich mal nicht auf Reisen bin, liebe ich es, mich sportlich zu betätigen. Egal wie! So stelle ich mich Woche für Woche neuen Herausforderungen beim Laufen. Herrscht dann doch einmal schlechtes Wetter oder die Motivation ist schlichtweg begrenzt, male ich, höre Hörbücher oder durchstöbere das Internet nach neuen, potenziellen Reisezielen.

 

 

 

Mit diesem Videobeitrag hat Nathalie uns überzeugt

Dein Beitrag zu unserem Stipendienprogramm

Wie hast du vom TravelBird Stipendium erfahren?
Unsere Hochschule hatte das TravelBird Stipendium auf ihrer Webseite ausgeschrieben.

Warum wolltest du teilnehmen? 
Noch nie zuvor hatte ich mich auf ein Stipendium beworben – Doch das TravelBird Stipendium scheint wie auf mich zugeschnitten. Wie auch ihr, besitze ich die Leidenschaft zu Reisen und ständig Ausschau nach den besten Angeboten zu halten. Dieses Stipendium teilt also zum einen meine Leidenschaft und hilft mir zum anderen, meiner Zukunft wieder einen Schritt näher zu kommen.

Was fasziniert dich an TravelBird und an dem Stipendium?
Ich bin ein großer Fan von der Idee „täglich inspirierende Angebote sowie die besten Deals für ein ultimatives Reiseerlebnis“ zu finden. Doch nicht nur euer Claim hat mich neugierig gemacht, sondern auch eure „Birdie-Kultur“. Somit wird nicht nur eine positive Arbeitsatmosphäre geschaffen, sondern auch eine Unternehmenskultur, die von allen Mitarbeitern gelebt wird.

Warum hast du dich gerade für ein Video entschieden?
Ich kam zu dem Entschluss, dass ich mit Bewegtbild mehr Emotionen ausdrücken kann. Letztendlich entschied ich mich für eine Stop-Motion-Animation, welche ich mit einer Ton-Spur unterlegt habe. Hierfür habe ich meine Digitalkamera auf einem Stativ platziert und rund 890 Bilder geknipst, die in meinem knapp 4 Minuten langen Video zu sehen sind. Diese Filmtechnik bietet die Möglichkeit, die Bilder lebendiger wirken zu lassen und besitzt den Vorteil, dass der Fantasie kaum Grenzen gesetzt werden.

Was war deine inspirierendste Reiseerfahrung?

Meine inspirierendste Reiseerfahrung hat weder mit den Erlebnissen, noch mit den Orten, die ich bereist und gesehen habe zu tun. Vielmehr geht es um die Menschen, die ich getroffen und kennengelernt habe. 

Und einer davon war Francis. Francis lernte ich, wenn man es so sieht, eher auf Umwegen kennen. So plante ich eine Reise von Boston nach Kanada und musste sieben Tage vor der Abreise feststellen, dass der Abfahrtsort gecancelt wurde und ich von New York abreisen musste. Kurzerhand suchte ich nach einer Übernachtungsmöglichkeit. Und da kam Francis ins Spiel. Er bot mir nämlich seine Couch an. In New York angekommen, übernahm Francis die Rolle des Tour Guides und zeigte mir New York von einer völlig anderen Seite. Zu allem Unglück, war sein Appartement jedoch sehr weit vom Abfahrtsort entfernt und so bot er mir spontan an, mich bei einem Freund unterzubringen. Somit verbrachte ich nicht nur eine Nacht im feinsten Manhattan mit einer atemberaubenden Aussicht, sondern auch einen wunderschönen Abend mit zwei Menschen, die ich nie mehr in meinem Leben wieder gesehen habe. Dies war eine Begegnung, die nie mehr in Vergessenheit gerät.

© TravelBird - New York

Deine TravelBird Qualitäten

Wo warst du zuletzt im Urlaub?
Meine letzte Städtereise führte mich in die tschechische Hauptstadt Prag. Die historische Hauptstadt Böhmens hat nämlich durchaus viel zu bieten: neben billigem Bier und verschiedener Partyszenen, bietet die Stadt eine Unmenge an kulturellen Höhepunkten, wie zum Beispiel die Prager Burg, die Karlsbrücke, eine mittelalterliche Rathausuhr und vieles mehr. Einen Trip in die „Goldene Stadt“ kann ich also wärmstens empfehlen.

 

© TravelBird - Prag

Wie viele Länder hast du bereits bereist?
Wenn ich mich nicht täusche, sind es 14 Länder. Für mich zählt nicht die Anzahl der Länder, die ich bereits gesehen habe - Mir geht es vielmehr um das Reisen an sich, die Möglichkeit zu haben, verschiedene Kulturen kennen zu lernen und neue Eindrücke für mich zu gewinnen.

Ganz nach Mark Twain eben: explore, dream, discover.

 

Wo, außerhalb Deutschlands, hat es dir bisher am besten gefallen und warum?
Meine absolute Lieblingsstadt ist Boston – Noch nie gab es eine Stadt, die mich so sehr in ihren Bann gezogen hat. Boston ist die größte Stadt in Neuengland und gleichzeitig die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts. Die Stadt bietet einen einzigartigen Mix aus Kultur, Unterhaltung und Action. Meiner Erfahrung nach, trifft man in Boston auf sehr viel Offenheit und Hilfsbereitschaft. Die Mentalität der Menschen dort, schätze ich sehr. Vielerorts wird auch von einem europäischen Flair gesprochen, da sehr viele Kolonialbauten die Stadt schmücken. Vom hektischen Amerika ist dort nichts zu spüren!

Hast du auch schon mal eine längere Zeit im Ausland verbracht? 
Nach meinem Abitur entschied ich mich für einen einjährigen Auslandsaufenthalt als Au-Pair. So, drei Mal dürft ihr raten, wo ich war. Natürlich in Amerika – Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! In meiner Zeit in Amerika hatte ich mehr, als nur einen Wohnsitz. So verbrachte ich sechs Monate in Boston und weitere sechs Monate in der Nähe von Saint-Paul (im Bundesstaat Minnesota). Als mein Jahr als Au-Pair zu Ende ging, reiste ich einen Monat lang an der Westküste entlang. Ausschlaggebend für diesen Auslandsaufenthalt waren mehrere Gründe. Unter anderem der immerwährende Traum meinerseits, das Land und die Leute kennenzulernen, meine Sprachfertigkeiten auszuweiten und einen Blick über den Tellerrand werfen zu können, um mich mit dem „American Way Of Life“ vertraut zu machen.

Weißt du schon, was du nach deinem Studium machen möchtest?
Da mein Studiengang über ein breites Fächerspektrum verfügt, sind mir zahlreiche Möglichkeiten gegeben, mich beruflich weiterzuentwickeln. Gegenwärtig interessiere ich mich sehr für die Tätigkeiten im Marketing und daher könnte ich mir gut vorstellen, dass ich mich zukünftig in diesem Bereich wiederfinde. Trotz allem bin ich offen für Neues und bereit, neue Wege zu beschreiten und mich den kommenden Herausforderungen zu stellen. 

© TravelBird - Boston

Wir gratulieren der Gewinnerin unseres Stipendienprogramms und freuen uns darauf, sie in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen!

Vielen Dank an alle Bewerber! Das Interview mit der österreichischen Finalistin findet ihr in unserem nächsten Blogeintrag.

Geschrieben von: Alina Vojacek

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals