Yoga Urlaub

Namaste! Vereinen Sie Körper und Geist in Ihrem Yoga Urlaub mit TravelBird.

Angebote

Reisedatum wählen
1 Angebot
Wie wäre es, wenn Sie Ihre Lieblingssportart mit einem erholsamen Urlaub verbinden? Nichts klingt entspannender als die Kombination von Yoga und einem Urlaub.

Bewundern Sie im Lotussitz den Sonnenaufgang am Strand Balis, werden Sie in der Baumpose in den ruhigen grünen Wäldern Spaniens eins mit der Natur oder kommen Sie der Sonne mit dem Sonnengruß in den Bergen Österreichs näher! Begeben Sie sich gemeinsam mit TravelBird auf einen Yoga Retreat der besonderen Art! In den letzten Jahren finden immer mehr Österreicher gefallen an Yoga, nicht zuletzt aus dem Grund, weil Yoga einen tollen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag bietet und eine Reihe von Effekten mit sich bringt, die sich positiv auf die psychische und physische Gesundheit auswirken. Zahlreiche Yogaschulen aber auch Fitnessstudios bieten die Praktik an und sogar ganze Festivals drehen sich um die Unterstützung unseres Wohlbefindens. Doch auch während einen Urlaubs gibt es keinen Grund auf die erholsamen Meditationen und Bewegungsabläufe verzichten zu müssen. Ganz gleich ob Sie bereits ein Profi oder noch ein Einsteiger sind, oder Yoga während Ihres nächsten Urlaubs gar zum ersten Mal testen möchten - TravelBird bietet Ihnen dank einer Reihe toller Angebote das perfekte Yoga Retreat! Dabei ist es Ihnen auch freigestellt, ob das Training mit intensiven Meditationsseminaren den Hauptbestandteil Ihres Yoga Urlaubs darstellen soll oder ob Sie sich gern nur die Option zur Teilnahme an den tollen Yogakursen im Hotel offen halten möchten.

Ein Yoga-Training bedeutet nicht zwangsläufig eine Reihe verschiedener Übungen auf einer Matte in einer Sportschule durchführen zu müssen. Speziell Yoga Urlaube eignen sich, um einem entspannenden Training an außergewöhnlichen Orten nachzugehen. Sicherlich haben Sie bereits von der Trendsportart Stand-Up-Paddling (kurz: SUP) gehört? Hier versucht man stehend auf einer Art Surfbrett auf einem See, Fluss oder Meer die Balance zu halten und ein Paddel dient als Fortbewegungsmittel auf dem Wasser - mit etwas Übung und auf ruhigem Gewässer kein Problem! Etwas komplizierter wird es dann aber, wenn man versucht seine Yoga Übungen, wie zum Beispiel den Handstand oder den Krieger, auf dem SUP-Brett zu praktizieren. Doch wenn Sie den Dreh erst einmal heraus haben, werden die entspannenden Geräusche und kleine Wellenbewegungen des Wassers zu Ihrer weiteren Entspannung beitragen und gar Ihre Tiefenmuskulatur zusätzlich stärken. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, aus Ihrem nächsten Urlaub einen kompletten Aktivurlaub zu machen. Nächtigen Sie in einem der gemütlichen Hotels in den Bergen Österreichs - gehen Sie auf Wanderreisen, machen Sie eine Fahrradtour und runden Sie die sportliche Aktivität mit einer Yoga-Einheit an der frischen klaren Bergluft ab und genießen Sie die Ruhe. Ein Yoga Retreat der besonderen Art erwartet Sie auf der Insel Bali im Indischen Ozean. Hier gilt der kleine Ort Ubud als spirituelle Hochburg und ein Training im indonesischen Dschungel wird Sie ohne Zweifel Ihre innere Mitte finden lassen. Obendrein können Sie Ihr Wellnessprogramm mit der Besichtigung von historischen und kulturellen Stätten und dem Besuch von paradiesischen Stränden verbinden. Doch auch die goldenen Farben der Sandwüsten könnten auf dem Weg zum vollkommenen Wohlbefinden beitragen. Begeben Sie sich auf eine Reise nach Marokko und beginnen Sie Ihren Yoga Urlaub mit dem Sonnengruß!

Vor welcher wunderschönen Kulisse möchten Sie Ihre Urlaubstage mit einer Yoga-Einheit beginnen?

Yoga stammt ursprünglich aus Indien

Haben Sie lust auf einen Yoga Urlaub im Heimatland dieser speziellen Lebenshaltung?

2015 wurde der 21. Juni als “Internationaler Tag des Yoga” auserkoren und wird seither jährlich gefeiert.

Seinen Ursprung findet Yoga in Indien. Dabei handelt es sich bei Yoga weder um eine Religion noch um eine Sportart, es ist vielmehr eine bereits jahrtausend alte Wissenschaft, welche sich mit der Gesamtheit des menschlichen Körpers und seines Daseins auseinandersetzt. Somit ist Yoga tatsächlich eine Lebenshaltung und das Training umfasst physische, mentale und spirituelle Übungen und so wundert es nicht, dass der Begriff wörtlich übersetzt so viel wie “Vereinigung” oder “Integration” bedeutet. Ziel ist es, die Konzentration zu fördern, die innere Ruhe zu finden und eins mit dem Bewusstsein zu werden.

Im 20. Jahrhundert fand Yoga dann seinen Weg nach Europa und Nordamerika und das spezielle Training gewann zunehmend an Beliebtheit. So öffneten nach und nach immer mehr Yogaschulen ihre Türen. Obwohl die Lebenshaltung alle der folgenden Aspekte beinhaltet, legen die meisten Schulen dabei Ihren Fokus meist entweder auf die geistige Meditation oder die körperlichen Übungen, Positionen und Atemübungen. Hatha Yoga, welches sein Herzstück in den physischen Bewegungen findet, wird in den westlichen Ländern am häufigsten praktiziert. Wussten Sie, dass Yoga im Dezember 2016 sogar in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde? Grund dafür ist, dass die Praktik viele Bereiche (z.B. Medizin, Bildung, Kunst) der Gesellschaft in Indien beeinflusst hat und im Allgemeinen zum Wohlbefinden des Menschen erheblich beiträgt.

Positive Einflüsse auf Körper und Geist

Nutzen Sie Ihren Yoga Retreat, um etwas gutes für Ihre Gesundheit zu tun.

Yoga hilft dem Menschen, ein körperliches und geistiges Wohlbefinden in seiner Ganzheit zu erlangen.

Regelmäßige Yoga-Einheiten können sich durchaus äußerst positiv auf die physische und psychische Gesundheit des Menschen auswirken. Dabei spezialisieren sich einige Yogalehrer auf die Linderung spezieller Krankheitsbilder, während andere die positiven Wirkungen der Einheiten als nette Nebeneffekt der sportlichen Aktivität nutzen. Im Allgemeinen hat Yoga einen beruhigenden Effekt und hilft nach einem hektischen Arbeitstag das Stresslevel zu reduzieren. Der Körper wird durch die zahlreichen verschiedenen Bewegungen gestärkt, wird beweglicher und elastischer. Dabei unterstützt jede Übung somit die Aktivität verschiedener Organe oder stärkt einzelne Muskelgruppen. Die “Brücke” nimmt beispielsweise die Spannung aus Ihrer Lendenwirbelsäule, regt den Stoffwechsel an und normalisiert dabei die Funktion der Schilddrüse; während der Kopfstand Ihr Gehirn und die Wirbelsäule mit frischem Blut versorgt und die Lunge reinigen soll. Die drei “Kriegerposen” konzentrieren sich auf die Stärkung des Gleichgewichtssinns. Menschen, die unter Schlaf- oder Durchblutungsstörungen leiden, könnten sich mit Yoga abhilfe verschaffen, auch Depressionen oder chronische Kopfschmerzen werden gelindert. Ein Hauptgrund vieler Yoga-Einsteiger sind meist allerdings die Nacken- und Rückenschmerzen, welche häufig durch stundenlanges Sitzen entstehen.

Klassisches Yoga bis dynamisches Yoga

Testen Sie die verschiedenen Stile!

Es gibt viele unterschiedliche Yoga-Stile, so entwickelten sich aus verschiedenen Sporttrends neue Formen, doch selbstverständlich werden die traditionellen Arten auch heute noch praktiziert.

Während Hatha in den westlichen Ländern die meist verbreitete Richtung ist, sehr körperbetont ist und sich auf die Kräftigung des Körpers konzentriert, spezialisiert sich der Nidra-Stil auf die emotionale, mentale und körperliche Tiefenentspannung. Eine neue Mischform, die zunehmend an Beliebtheit gewinnt, ist das Acro-Yoga, denn es vereint den spirituellen Kern des Yoga mit der dynamischen Kraft der Akrobatik. Die fließenden Bewegungen des Acro-Yoga werden gemeinsam mit einem Partner durchgeführt, deshalb ist ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen den Partnern von großer Bedeutung. Yogalates ist, wie der Name bereits vermuten lässt, eine Kombination aus Pilates und Yoga. Hier beginnen die Trainingseinheiten mit verschiedenen Yoga-Posen und gehen über in kräftigende Pilatesübungen und werden zum Abschluss erneut mit entspannenden Yoga-Posen abgerundet. Satyananda-Yoga vereint die Herzstücke dreier Traditionen (Yoga, Vedanta und Tantra) und soll wiederum die Praktizierenden speziell auf dem Weg zu ihrer Selbstfindung begleiten. Sollten Sie ein Yoga-Neueinsteiger sein, informieren Sie sich am besten vorab, welche Vorteile Ihnen der jeweilige Stil in Zukunft liefern kann. Doch ganz gleich ob Sie Neuling oder bereits ein Profi sind, ein Yoga Urlaub bietet Ihnen meist die Möglichkeit die verschiedenen Arten zu testen.

Haben Sie Lust auf eine Yoga Reise bekommen? Dann stöbern Sie in den Angeboten von TravelBird und lassen Sie sich inspirieren - Namaste!

Können wir helfen? Finden Sie Antworten zu vielgestellten Fragen in unseren FAQ oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen