Worum geht’s hier?

... um Weihnachtsbräuche! Noël, Christmas, Natale, Weihnachten - nicht nur ein Fest, sondern auch ein Gefühl, was für sehr viele Leute Jahr für Jahr ein absolutes Highlight ist. Geschmückte Straßen, verschneite Landschaften, Weihnachtslieder (die bei den richtigen Fanatikern schon im späten November laufen), leckeres Essen, Drinks, die oft so gut schmecken, dass es doch nicht bei diesem einen bleibt und - sind wir ehrlich - Geschenke.

Ein richtiges Weihnachten kann gar nicht anders aussehen. Oder etwa doch? Wenn man bei TravelBird arbeitet ist man von Menschen aus rund 29 verschiedenen Nationalitäten (und noch weitaus mehr Kulturen) umgeben und arbeitet mit ihnen jeden Tag zusammen. Entsprechend schnell bekommt man ein Gefühl für die hiesige kulturelle Diversität. Bei Gesprächen, die sich um Weihnachten drehen kommt man auch ähnlich schnell auf den Trichter, dass es weitaus mehrere Arten gibt um Weihnachten zu feiern, als man anfangs dachte - zumindest ging es uns so.

Um das Thema etwas zu vertiefen, die eigene Neugier zu stillen und das alles mit der Welt zu teilen, sind wir durch das Office gegangen und haben Birdies aus verschiedenen Regionen der Welt gefragt, was Weihnachten für sie bedeutet und wie sie Weihnachten feiern. Die Antworten haben so einiges ausgelöst; von “Was genau passiert hier gerade?” bis “Wie schööön!” war alles dabei.

Ohne viel vorweg zu nehmen, hier sind die Weihnachtsbräuche unserer Birdies!

Englische Weihnachtsbräuche mit der Queen


“An Heiligabend werden Socken an den Kamin gehängt; dazu wird ein “Mince Pie” mit einem Glas Sherry für den Weihnachtsmann, so wie eine Karotte für Rudolph das Rentier auf den Kamin gestellt. Am Morgen wacht man auf und öffnet die Geschenke welche sich in den Socken befinden. Dann werden das Mittagessen/das Abendessen vorbereitet während im Radio Weihnachtslieder vom King’s College laufen. Auch Spaziergänge in der winterhaften, frostigen Weihnachtslandschaft gehören dazu; vor allem dann, wenn man nach Hause kommt und ein gefüllter Truthahn auf einen wartet. Auch das Ziehen von Weihnachtsmarkt-Knallbonbons mit allem was dazugehört -  schlechte Witze, nutzlose Geschenke und eine Papierkrone. Dann gibt es am Nachmittag Geschenke am Kamin, um 15 Uhr wird natürlich die Rede der Queen im Fernsehen angeschaut, danach wird verdaut und den Abend lässt man bei Weihnachtsfilm-Klassikern zusammen ausklingen." 
Kate aus England, Brand-Managerin

Weihnachtsbräuche

Weihnachtsbräuche in England

Freundschaft mit den Elfen


“Wir halten Hände, singen und tanzen um den Weihnachtsbaum. Zusätzlich stellen wir Reis-Haferbrei mit Butter und Zimt für die “Nisse” raus; Nisse sind Weihnachtselfen, die man auf keinen Fall gegen sich haben will, da sie einem ansonsten Streiche spielen. Mit dem Gericht schließt man mit den Nissen Freundschaft und entzieht sich so den Streichen der Elfen.”
Annemette aus Dänemark, Web-Editorin für Dänemark

Weihnachtsbräuche

Weihnachtsbräuche in Dänemark

Liebe deinen Nächsten


“Die gesamte Familie kommt beim Abendessen zusammen. Es müssen exakt 12 Gerichte auf dem Tisch stehen - eins für jeden Apostel. Die meisten Gerichte bestehen aus Fisch. Wir fangen immer mit Oblaten an, die mit der ganzen Familie geteilt werden, womit man den Familienmitgliedern das Beste fürs neue Jahr wünscht. Das gilt auch für Tiere! Wir glauben, dass Haustiere mit ihren Besitzern in der Nacht sprechen wenn sie ebenfalls Oblaten bekommen - mein Hund hat das bisher aber noch nicht gemacht. Die ganze Zeit über muss jede Familie einen Extra-Teller auf ihrem Tisch stehen haben, sodass ein unerwarteter Gast, der keine andere Möglichkeit zum feiern hat, ebenfalls mitessen kann. Auch Obdachlose können an den Türen klopfen und mitessen, da man niemandem den Eintritt verweigern kann, da ohnehin schon ein freier Teller auf dem Tisch steht.“
Agnes aus Polen, Finanz-Abteilung

Weihnachtsbräuche

Weihnachten in Polen

 

Auf Holz klopfen

“Wir nehmen einen kleinen Baumstamm aus dem Wald mit nach Hause und “füttern” ihn eine Woche lang. Am 24. müssen die Kinder der Familie einen Stock nehmen, Weihnachtslieder singen und dabei mit dem Stock auf den Baumstamm schlagen damit hinten Geschenke aus ihm heraus fallen. Es mag ein bisschen seltsam sein, aber wir lieben es. Und diesen Brauch gibt es nur in Katalonien; der Rest Spaniens weiß nicht einmal etwas davon.”
Xevi aus Katalonien, Finanz-Abteilung

Weihnachten feiern

Weihnachtsbräuche in Katalonien

Weihnachten am Strand


“Ich habe Weihnachten 2006 in Neuseeland mit meiner Gastfamilie verbracht – ganz anders als zuhause in Deutschland, aber absolut großartig! Weihnachten fällt in Neuseeland in den Hochsommer, also verbringt man den Tag oft am Strand – kein Wunder, dass der Weihnachtsmann hier oft Flip Flops trägt. Die Kiwis haben viele eigene Weihnachtstraditionen wie zum Beispiel die Weihnachtslieder „Te Harinui” oder „A Kiwiana Christmas!” und sie haben sogar ihren eigenen Weihnachtsbaum mit leuchtend roten Blüten, den Pōhutukawa! Und als Dessert gibt es natürlich den berühmten Pavlova mit Erdbeeren!”
Laura aus Deutschland, Web-Editorin für Österreich/Schweiz

Weihnachten feiern

Weihnachtsbräuche in Neuseeland

So – und jetzt?


Es gibt viele unterschiedliche Arten, Weihnachten zu feiern. Manche bieten Fremden an, mit ihnen am Tisch zu sitzen und zusammen zu essen, andere mögen es, mit einem Stock auf einem Baumstamm herumzuschlagen, um Geschenke zu bekommen und andere wiederum schließen mit Weihnachts-Elfen Freundschaft. Viel größer als die Unterschiede sind jedoch die Gemeinsamkeiten. Essen und Geschenke sind immer dabei - wichtiger jedoch ist der fundamentalste Gedanke von Weihnachten: das Gefühl,
irgendwohin zu gehören und mit den Liebsten zusammen zu sein.

Wir hoffen, dass der Artikel euch vielleicht ein bisschen dabei geholfen hat, euren Horizont der Weihnachtsbräuche etwas zu erweitern und euch vielleicht dazu ermutigen, mal während der Weihnachtszeit zu reisen. Warum? Weil man eine andere Kultur während dieser Zeit auf eine ganz einzigartige und persönliche Art und Weise kennenlernt. Warum also nicht? So oder so: wir wünschen euch eine wunderschöne Weihnachtszeit! Ganz egal, wie ihr sie feiert.

Für alle, die Lust auf Weihnachtsreisen bekommen haben: hier gibt es vielleicht das Richtige für euch!

Geschrieben von: Carlos Rothenhäusler

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals