Halloween steht vor der Tür! Daher darf eine Portion Schauer natürlich nicht fehlen. Aber keine Angst! Wir langweilen euch nicht mit schlechten Kostümen, öden Geistergeschichten oder lausigen Horror - Remakes. Mit TravelBird geht es dieses mal an die schaurigsten Orte die es wohl gibt. Wir zeigen euch einzigartige Friedhöfe auf der ganzen Welt. 

Necropolis in Glasgow

Unsere Reise beginnt in Schottland, dem Lieblingsland der Geister und dubiosen Gestalten. Der Glasgow Necropolis ist definitiv einer der Highlights der Stadt. Der viktorianische Friedhof befindet sich auf einem Hügel und wird über eine Brücke mit der dazugehörigen Kathedrale verbunden. Dank der erhobenen Lage erhält man einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Hier findet man übrigens auch ein Denkmal, das zu Ehren des Reformators John Knox erstellt wurde: eine beeindruckende Säule, die mehr als 17 Meter hoch ist. 

einzigartige Friedhöfe

Necropolis, Glasgow (c) a.bordy/Shutterstock.com.

Père-Lachaise in Paris

Unsere Reise führt uns weiter nach Paris auf den Friedhof Père-Lachaise. Auf dieser Grabstätte sind so einige berühmte Legenden unter die Erde gebracht worden. Unter den Stars befinden sich unter anderem Edith Piaf, Oscar Wilde, Jim Morrison oder Molière. Wundern braucht man sich beispielsweise gar nicht, wenn man Musiker am Grab von Jim Morrison performen sieht. Denn diese ehren so ihren Helden auf ganz spezielle Art und Weise. Auf dem Père-Lachaise spaziert man am besten einfach gemütlich und entdeckt die Promis vergangener Zeiten.

einzigartige Friedhöfe

Père-Lachaise, Paris (c) Adam James Booth/Shutterstock.com.

Sleepy Hollow Cemetery in New York

Bei Sleepy Hollow denkt man wohl immer gleich an rollende Köpfe, oder? Aber keine Angst, als Besucher dieses Friedhofs muss man sich nicht fürchten. Hier liegt allerdings der Autor der berühmten Legende des kopflosen Reiters, Washington Irving, begraben. Wer die volle Gruseldröhnung will, sollte früh morgens und am besten im Winter auf den Sleepy Hollow Friedhof gehen, denn dann ist die Stimmung besonders düster und schauerhaft. 

einzigartige Friedhöfe

Sleepy Hollow Cemetery, New York (c) Daniel M. Silva/Shutterstock.com.

Die hängenden Särge in Sagada

Wer sagt eigentlich, dass ein Sarg unbedingt unter die Erde muss? Auf den Philippinen findet man eine ganz spezielle Bestattungsform. Dabei werden die Särge nämlich nicht begraben sondern an steilen Felswänden platziert - entweder auf Balken oder Felsspalten. Warum das ganze? Der Stamm der Igorots glaubt, dass die Seele der Toten unter der Erde ersticken würde. Die hängenden Särge sind auf jeden Fall einer der außergewöhnlichsten Totenstätte weltweit. 

einzigartige Friedhöfe

Cercueils suspendus de Sagada, Philippines (c) lkpro/Shutterstock.com.

Chauchilla Cemetery in Peru

Dieser Friedhof ist wirklich nur für die Furchtlosen unter euch. Fast wie eine Gespensterstadt wirkt der Chauchilla Friedhof. Dieser wurde noch vor der Inka-Zeit angelegt und später von Grabräubern komplett geplündert und verwüstet. Die Überreste der Verstorbenen ließen sie da und genau diese kann man auch heute noch sehen. Teilweise liegen die Knochen einfach herum, doch viele Skelette wurden auch wieder zusammengestellt. Spannend ist auch, dass die Toten hauptsächlich sitzend beerdigt wurden. Hier kann man dem Tod wahrlich ins Auge sehen. 

einzigartige Friedhöfe

Cimetière de Chauchilla, Pérou (c) Christian Vinces/Shutterstock.com.

Friedhof von Morne à l’Eau Cemetery in Guadeloupe

Unsere Reise endet auf der karibischen Inselgruppe Guadeloupe, die ebenfalls mit einem ganz besonderen Friedhof aufwarten kann. Die Gräber erinnern mehr an kleine Häuser und sind im schwarz - weißen Schachbrettmuster gestaltet. So erzeugen sie einen unglaublichen Anblick. Außerdem wurden die Gräber unter anderem auch entlang eines Hanges angelegt und so hat das ein oder andere Grab sogar eine kleine Terrasse. Auf einem Bild kann man den einmaligen Eindruck dieses einzigartigen Friedhofs aber kaum festhalten. 

einzigartige Friedhöfe

Cimetière de Morne à l'Eau (c) KaKrue/Shutterstock.com.

Lust bekommen, auf eine Gruseltour zu gehen? Dann am besten gleich nach Paris, New York, Schottland oder Peru! Die Qual der Wahl liegt bei dir! 

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals