Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah! Wer bunte Unterwasserwelten liebt muss nicht unbedingt weit weg fliegen, denn auch in Europa gibt es zahlreiche Schnorchel- und Tauchspots, die sich sehen lassen können. Wir haben uns für euch umgeschaut und eine Auswahl an erstklassigen Schnorchel- und Tauchspots zusammengestellt.

Spanien: Medas-Inseln

Die sieben, der Costa Brava vorgelagerten, Inseln sind seit fast 30 Jahren ein geschütztes Unterwasser-Naturschutzgebiet. Hierdurch ist die Vielfalt der Unterwasserwelt erhalten geblieben. Egal ob du lieber schnorchelst oder tauchst, Seegraswiesen, bunte Fische, Krustentiere, Seesterne und Korallen warten darauf von dir entdeckt zu werden. Das klare Wasser und zahlreiche Unterwasserhöhlen machen das marine Naturreservat zu einem der schönsten Schorchel- und Tauchspots europaweit.

Frankreich: Nationalpark Port-Cros

Schnorchel- und Tauchspots

Unterwasser vor Port Cros© Sami Sarkis/Shutterstock.com

Dieses Naturparadies, ca. 10 km vor der Küste der Côte d’Azur gelegen, ist noch immer ein Geheimtipp und absolut empfehlenswert für Unterwasserbegeisterte. Hier kannst du beobachten wie ganze Schwärme von Zackenbarschen an bunt bewachsenen Riffen vorbeiziehen, Barracudas im Sonnenlicht glitzern, Rochen sich ihren Weg durch die bewucherten Gründe suchen und Moränen sich in die Felsspalten zurückziehen.

Portugal: Algarve

Europas beste Schnorchel- und Tauchspots

Schonrcheln in der Algarve © Andre Goncalves /Shutterstock.com

In der Algarve gibt es zahlreiche tolle Schnorchel- und Tauchspots. Manche erreichst du nur mit dem Boot, aber auch viele der kleinen Strände eignen sich als Einstieg. Einmal im Wasser kommst du so schnell nicht mehr raus, denn Langusten, Tintenfische, Kalmare, Zackenbarsche, Drachenköpfe, Krustentiere, Seesterne und sogar Seepferdchen tummeln sich im Wasser. Atemberaubende Unterwasserhöhlen, dichte Seegraswälder, majestätische Steilwände und verwunschene Schiffswracks runden das Unterwassererlebnis ab. Die besten Schorchel- und Tauchspots liegen an der Südwest-Küste der Algarve.

Kroatien: Kap Kamenjak

Schnorchel- und Tauchspots

Schorchel- und Tauchspot in Kroatien © Matphotography/Shutterstock.com

Kroatien punktet mit über 200 km felsiger Küste und somit weitestgehend klaren Sichtverhältnissen. Besonders schön schnorchelt es sich an der Westküste Istriens rund um Pula und Vsar. Mit einer Sicht in eine Tiefe von teilweise bis zu 50 m kannst du hier mit ein wenig Glück die unter strengem Artenschutz stehende Steckmuschel sehen. Wasserschildkröten, Seespinnen, bunte Fischschwärme, Oktopusse, Seepferdchen und Krabben sind weitere Bewohner der Schnorchel- und Tauchspots hier. Wenn es dich in die Tiefe zieht, warten über 20 Schiffswracks und dicht besiedelte Steilwände auf dich.

Niederlande: Oosterschelde

Schnorchel- und Tauchspots

Oosterschelde ©Jos de Schiffart/Shutterstock.com

Tauchen in den Niederlanden? Das ist sicherlich nicht einer der ersten Gedanken, wenn man an schöne Schnorchel- und Tauchspots denkt. Dabei gibt es auch hier einiges zu sehen. Die Oosterschelde in Zeeland ist besonders sehenswert. In dieser „Brutstätte der Nordsee“ findest du zahlreiche Fische, Schnecken, Einsiedlerkrebse und Hummer. Im April kommen Tintenfische in die Gewässer und im August tummeln sich paarungswillige Seepferdchen in der Oosterschelde.

Malta & Gozo

Schorchel- und Tauchspots

Blue Hole auf Gozo© View Apart/Shutterstock.com

Auf dem maltesischen Archipel findest du ganzjährig perfekte Rahmenbedingungen um die zahlreichen Schnorchel- und Tauchspots zu erkunden. Zum Beispiel das natürliche Schwimmbad St. Peters's Pool auf Malta. Der Pool ist ein großartiger Ort, um die maltesische Unterwasserwelt zu erkunden. Die steil abfallenden Wände sind Heimat zahlreicher bunter Fische und laden zu ausgedehnten Tauchgängen ein. Das Blue Hole an der Küste Gozos lockt Taucher ebenso ins Wasser wie die vielen Schiffswracks, die spektakulären Höhlensysteme und die imposanten Steilwände.

Griechenland: Sithonia & Kravia

Schnorchel- und Tauchspots

Korfu © Balate Dorin/Shutterstock.com

Sithonia, eine der drei Landzungen Chalkidikis, besteht aus vielen kleinen Buchten mit felsigen Stränden. Hier bietet sich dir bereits wenige Meter vom Strand entfernt die Möglichkeit Fische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Auch die Unterwasserwelt vor Korfu hat viele tolle Schnorchel- und Tauchspots im Angebot. Ein Geheimtipp ist hierbei die vorgelagerte Insel Kravia. Abseits der Massen kannst du hier besonders entspannt schnorcheln und vorbeiziehende Kraken, Riesenkrebse, bunte Papageienfische und mit Glück sogar Schildkröten beobachten.

Island: Silfra-Spalte

Schnorchel- iund Tauchspots

Silfra-Spalte© Hoiseung Jung/Shutterstock.com

Die Silfra-Spalte liegt zwischen der eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte. Wenn du mit Schnorchel oder Sauerstoffflasche ausgerüstet die Silfra-Spalte erkundest, ist dir ein einzigartiges Erlebnis garantiert. Ein weit verzweigtes Höhlensystem erstreckt sich an beiden Seiten der Spalte. Gefüllt ist sie mit dem kristallklaren Wasser aus dem Langjökull-Gletscher. Die Felsen und Algen leuchten in unerwartet hellen und bunten Farben und du hast eine einzigartige Sicht von bis zu 120 m. Die Lavasteinformationen sind das i-Tüpfelchen dieses einzigartigen Schnorchel- und Tauchspots in Island.

Du siehst, es gibt eine ganze Menge zu entdecken in europäischen Gewässern. Ganz einfach war es nicht bei so vielen tollen Schnorchel- und Tauchspots eine Auswahl zu treffen. Aber ich hoffe die Auswahl gefällt dir und du hast Lust bekommen deine Taucherbrille einzupacken und direkt deinen Lieblingsspot zu besuchen. Die Reise an die passenden Orte findest du auf TravelBird!

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals

Mühelos & sorgenfrei

See TravelBird deals